JSG Reiskirchen

Home
JSG - Info
Ansprechperson

A-Jugend
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
F1-Jugend
F2-Jugend
G-Jugend
Torwarttraining
U16-M├Ądchen
U14-M├Ądchen
U12-M├Ądchen
U10-M├Ądchen (F3)

Trainingszeiten

Kontakt
Jugend - Archiv
News - Archiv

Intern

Hier geht es zur

TSG Reiskirchen

oder zum

SF Burkhardsfelden

oder doch zum

VFR Lindenstruth

© 2004 Adam Zabicki
Firefox 4
@ 1024 x 768

Impressum

Informationen
Kader Spielplan Tabelle Turniere Hallenrunde

Informationen / F1-Jugend

Jahrgang
2006/2007
Trainer und Betreuer
Zimmer, Markus (Hauptverantwortlicher)
Scheld, Philipp
Trainingszeiten Sommer (drau▀en)
Montag, von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr. RP Bersrod
Mittwoch, von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr. RP Reiskirchen
Trainingszeiten Winter (Halle)


last update: 02.05.2015

Team-News


F1: "Fit" und erholt aus der Winterpause
- ( von: Scheld, Philipp) - 06.01.2015 um 22:03 Uhr
Nachdem nun Weihnachten und auch Neujahr vor├╝ber sind und man es sich mit vielen leckeren Pl├Ątzchen & Co. hat gut gehen lassen...

...startet die F1 am 07. Januar um 16:30 Uhr in der Gro├čsporthalle Reiskirchen wieder mit dem Trainingsbetrieb.

Ab der ersten Schulwoche nach den Winterferien finden dann auch wie gewohnt wieder 2 Trainingseinheiten pro Woche zur ├╝blichen Uhrzeit am ├╝blichen Ort statt.

montags, 17:00 - 18:30 Uhr, Sporthalle Bersrod
mittwochs, 16:30 - 18:00 Uhr, Sporthalle Reiskirchen

Wir freuen uns auf eine gute Beteiligung bei spannenden und interessanten Trainingseinheiten und laden alle Interessierten der Jahrg├Ąnge 2006/2007 ganz herzlich dazu ein, einfach mal vorbeizuschauen.

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Niederlage gegen VFB
- ( von: Scheld, Philipp) - 11.10.2014 um 15:46 Uhr
JSG Reiskirchen - VFB Gie├čen 1:6 (1:3)

Am Samstag, den 11.10.2014, fand auf dem Sportplatz der JSG Reiskirchen f├╝r die F1 das letzte Spiel der Hinrunde 2014/15 statt, bei dem man sich zum Abschluss am VFB aus Gie├čen messen durfte.

Das Spiel begann recht turbulent und sofort mit einem tollen Spielzug der Reiskirchener Mannschaft. Nachdem der Gastgeber den Ball im Mittelfeld gut erk├Ąmpfen und sichern konnte, spielte Anestis Pananis auf der rechten Au├čenseite mit einer sensationellen ├ťbersicht einen super Querpass in den Lauf von Jonathan M├Âbus, welcher den Ball sicher und vor allem schnell mitnahm und anschlie├čend zur 1:0 F├╝hrung in der ersten Minute verwandeln konnte.

Nach diesem sch├Ânen Angriff flachte das Spiel auf Seiten der JSG jedoch deutlich ab und man verlor mit zunehmender Zeit immer mehr an Spiel- und Ballkontrolle, was sich in vielen Ballverlusten und Fehlp├Ąssen ausdr├╝ckte. Somit musste man als Folge von einigen Missverst├Ąndnissen in Abwehr und Mittelfeld und einem generell inkonsequentem Zweikampfverhalten sowohl den 1:1 Ausgleich, als auch den 1:2 F├╝hrungstreffer f├╝r den VFB Gie├čen hinnehmen.

Bis zur Halbzeit fand die F1 aus Reiskirchen keinen Zugriff mehr zum Spiel und kassierte zus├Ątzlich das 1:3 Gegentor, bei dem sich die stark spielenden G├Ąste nach vielen Chancen und einem Lattentreffer verdient belohnen konnten.

Nach der Pause blieb die Dominanz des VFB erstmal bestehen, da die Mannschaft aus Reiskirchen zu eigensinnig und damit zu wenig raumgewinnende P├Ąsse spielte und sich deswegen oft unn├Âtig in Bedr├Ąngnis brachte. Als logische Konsequenz davon konnten die G├Ąste aus Gie├čen durch scharfe und hohe Torsch├╝sse ihre F├╝hrung weiter auf 1:6 erh├Âhen.

In den letzten 10 Minuten der Partie besserte sich wieder die Einstellung der Heimmannschaft...
Die Reiskirchener Spieler st├Ârten nun fr├╝her den Gegner, zeigten eine konzentrierte Zweikampfleistung und hielten ihre Positionen. Hierdurch erspielte sich das Team sogar noch die ein oder andere Torchance, bei denen beim Abschluss meist jedoch die letzte Entschlossenheit und manchmal auch ein wenig das Gl├╝ck fehlte.

Abschlie├čend sollte man mit dem Spiel ganz nach dem Motto "Gewinnen wollen - Verlieren k├Ânnen" umgehen und versuchen, sich beim n├Ąchsten Mal besonders in Sachen Pass- und Zusammenspiel zu verbessern. An diesem Tag war der VFB aus Gie├čen einfach besser und agierte im konditionellen Bereich gedankenschneller.

Es spielten:
Leonard Ernst (Tor), Nevio M├╝nster, Jonathan M├Âbus (1), Xavier Zimmer, Ruben Feldmann, Anestis Pananis, Zinedine Zimmer, Anton Ostermiller, Yannick Damm, Leon Hadri

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Tolle Tore bei starkem Spiel
- ( von: Scheld, Philipp) - 04.10.2014 um 12:53 Uhr
JSG Lumda - JSG Reiskirchen 0:13 (0:5)

Am Samstag, den 04.10.2014, ging es f├╝r die F1 der JSG Reiskirchen bei sch├Ânstem Wetter zum Sportplatz nach Lumda.

Sofort nach dem Ansto├č merkte man der G├Ąstemannschaft an, dass sie an diesem Tag deutlich spritziger und agiler war als der Gegner und sich dar├╝ber hinaus zu jeder Zeit sehr gut auf das Spiel fokussieren konnte. Bereits nach wenigen Minuten konnte Jonathan M├Âbus einen abgeprallten Ball vor dem Tor super kontrollieren und diesen anschlie├čend sicher an dem Torwart aus Lumda zum 0:1 vorbeischieben. Nicht viel sp├Ąter nutzte Zinedine Zimmer eine Unstimmigkeit der gegnerischen Abwehr gut aus, erk├Ąmpfte sich im Strafraum klasse den Ball und verwandelte daraufhin mit einem sch├Ânen Schuss ins lange Eck zum 0:2.

Die dr├╝ckende ├ťberlegenheit blieb aufgrund toller Passkombinationen und einem disziplinierten Stellungsspiel weiter bestehen und auch Xavier Zimmer konnte nach circa 10 Minuten mit einem platzierten Weitschuss ein weiteres Tor f├╝r die JSG Reiskirchen und das damit verbundene 0:3 erzielen.
Des Weiteren sorgte Anestis Pananis durch einen Schuss aus kurzer Distanz gekonnt f├╝r das 0:4, nachdem der Ball zuvor sehr gut von Leon Hadri an der Torauslinie erk├Ąmpft und pr├Ązise zu seinem frei stehenden Mitspieler gepasst wurde. Hiernach legte sich f├╝r einige Minuten der nicht aufzuhaltende Torrausch der F1 aus Reiskirchen, welcher jedoch noch vor der Halbzeit von Xavier Zimmer mit einem Weitschuss zum 0:5 fortgef├╝hrt werden konnte.
Trotz der zeitweisen Besch├Ąftigungslosigkeit von Leonard Ernst, war dieser zusammen mit Ruben Feldmann und Nevio M├╝nster die wichtige Basis der bis dahin erspielten F├╝hrung, da diese st├Ąndig ihre Konzentration hochhalten mussten und gemeinsam im entscheidenden Moment immer zur Stelle waren, was sicherlich mindestens genauso hoch zu w├╝rdigen ist, wie die erzielten Tore und das Spiel nach vorne.
Mit diesem Zwischenstand, der bis dahin ganz klar verdient war, ging es schlie├člich in die Pause zum Kr├Ąfte sammeln.

Die zweite H├Ąlfte begann ├Ąhnlich furios wie die erste und zeigte erfreulicher Weise wieder tolle P├Ąsse mit grandioser ├ťbersicht. Im Bezug darauf agierte besonders Leon Hadri im Mittelfeld als sehr guter Passgeber und gab zwei Minuten nach Wiederanpfiff Jonathan M├Âbus einen ausgezeichneten Pass in den Lauf, der sich bemerkenswert freigelaufen hatte und nach einem schnellen Antritt souver├Ąn zum 0:6 einschob. Ein au├čergew├Âhnliches Tor stellte daraufhin das 0:7 von Yannick Damm dar, welcher den Ball durch eine tolle und vor allem scharf getretene Ecke direkt im Tor verwandeln konnte.

Kurze Zeit danach war Leon Hadri den entscheidenden Schritt schneller und musste einen abgeprallten Torschuss von Jonathan M├Âbus nur noch gezielt zum 0:8 einschieben. Daraufhin erh├Âhte Xavier Zimmer sogar noch durch einen Hattrick in k├╝rzester Zeit auf 0:11, wobei er sich entweder im gegnerischen Strafraum gut den Ball erk├Ąmpfte oder durch Ruben Feldmann oder Zinedine Zimmer sehr gut in Szene gesetzt wurde.

In den letzten Minuten konnten weiterhin Jonathan M├Âbus und auch Xavier Zimmer durch gegenseitiges Zuspiel jeweils ein weiteres Tor erzielen und f├╝r den Endstand von 0:13 sorgen.

Zusammenfassend war es in nahezu allen Belangen ein beeindruckendes, extrem dominantes und sch├Ânes Spiel der JSG Reiskirchen, wobei auch die Gegner aus Lumda sicherlich das ein oder andere Tor verdient h├Ątten.

Es spielten:
Leonard Ernst (Tor), Yannick Damm (1), Leon Hadri (1), Zinedine Zimmer (1), Anestis Pananis (1), Ruben Feldmann, Xavier Zimmer (6), Jonathan M├Âbus (3), Nevio M├╝nster

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Treffer in letzter Sekunde
- ( von: Scheld, Philipp) - 27.09.2014 um 12:56 Uhr
VFR Lich - JSG Reiskirchen 3:4 (3:1)

Am Samstag, den 27.09.2014, stand f├╝r die F1 der JSG Reiskirchen ein Spiel auf dem Gel├Ąnde des VFR Lich auf dem Programm, bei dem es galt, sich auch auf einem ungewohnten Kunstrasen zu beweisen.

Das Spiel begann auf beiden Seiten zwar konzentriert, jedoch nicht mit dem ├╝blichen Tempo wie in den Spielen zuvor. Man merkte der Mannschaft aus Reiskirchen an, dass sie sich anfangs noch an den schnellen und vor allem auch leicht nassen Kunstrasen gew├Âhnen musste, was sich unteranderem bei P├Ąssen, Ballkontrolle und - Mitnahme bemerkbar machte. So nutzte das Team aus Lich eine Unstimmigkeit im Strafraum nach einem gut getretenen Eckball zum 1:0 F├╝hrungstreffer eiskalt aus.

Die F1 der JSG Reiskirchen stand sowohl mit der Abwehr, als auch mit dem Mittelfeld relativ weit hinten und teilweise sehr tief, da sie sich st├Ąndig gegen die vielen Angriffe der Licher wehren mussten und so stark zur├╝ckgedr├Ąngt wurden. Hierdurch gelangen den G├Ąsten nahezu keine Angriffe mehr, wodurch man sich geradezu im eigenen Strafraum "einschn├╝ren" lie├č.
So war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ein Spieler des VFR Lich durch einen gezielten Schuss in die untere Ecke, die bis dahin deutlich verdiente F├╝hrung auf 2:0 ausbauen konnte.

Der folgende Ansto├č allerdings war der Wendepunkt des Spiels, bei dem Xavier Zimmer diesen ausf├╝hrte und von dort aus den Ball direkt in einem hohen Bogen zum 2:1 Anschlusstreffer im gegnerischen Tor versenkte. Ein toller Schuss von der Mittellinie, wo der Torwart aus Lich einfach zu weit vorm Tor stand. Es sollte dessen ungeachtet jedoch im Laufe der Partie nicht der Einzige und entscheidende Schuss von der Mittellinie aus sein...

Daraufhin ging anschlie├čend ein kleiner und so oft zitierter "Ruck" durch die Reiskirchener Mannschaft, der sich besonders in Sachen Einsatz und Willensst├Ąrke ausdr├╝ckte. Die F1 der JSG Reiskirchen vollziehte nun endlich auch den ein oder anderen "richtigen" Angriff und kam hier und da auch immer wieder mal zum Abschluss. Als logische Konsequenz stand nat├╝rlich auch die eigene Abwehr wieder h├Âher, um den Ball schnellstm├Âglich nach vorne weiterzuleiten. Dennoch kontrollierte Lich oft besser den Ball und konnte die aufger├╝ckte Reiskirchener Abwehr mit einem langen Pass ├╝berwinden und zum 3:1 Pausenstand verwandeln. - Halbzeit - Zeit zum Durchschnaufen -

Nach einer aufmunternden Halbzeitbesprechung waren die Reiskirchener sofort nach Wiederanpfiff wieder hellwach und ├╝bernahmen selbstbewusst das Spiel. Das Team stand hinten ab sofort durchaus sehr sicher, was sie vor allem dem auch schon in der ersten Halbzeit wirklich ├╝berragenden Torwart Leonard Ernst zu verdanken hatten.
Es dauerte nicht lange, da konnte sich Anestis Pananis durch ein gezieltes Zuspiel und einen schnellen Antritt am gegen├╝berstehenden Abwehrspieler des VFR Lich gut vorbeisetzen und den Ball anschlie├čend gekonnt ins lange Eck zum erneuten Abschlusstreffer verwandeln. Das Spiel blieb bei einem Spielstand von 3:2 nat├╝rlich weiter spannend...

Zwischenzeitlich hatte die Reiskirchener Mannschaft, trotz nun deutlicher Dominanz, jedoch auch manchmal das n├Âtige Gl├╝ck und noch mehr Pfosten, wobei aber die eigene Spielst├Ąrkeklar weiter erstklassig blieb.
Nachdem die Gastgeber einen Ball im Mittelfeld zu weit abprallen lie├čen, schnappte sich Xavier Zimmer den Ball und ziehte zielgerichtet Richtung Licher Tor, wo er den Ball sicher zum 3:3 Ausgleich verwandelte.

Die Partie neigte sich langsam dem Ende entgegen, doch da war doch noch was...? Wenige Sekunden bevor das insgesamt sehr ausgeglichene Spiel abgepfiffen werden sollte, hatte pl├Âtzlich Anestis Pananis den Ball in H├Âhe der Mittellinie am Fu├č und schoss mit einer Art letztem Verzweiflungsschuss den Ball nochmal in Richtung Tor.......der gezielte und flach geschossene Ball wurde auf dem nassen Kunstrasen letztendlich richtig schnell und rollte gnadenlos in der letzten Sekunde zum 3:4 F├╝hrungstreffer f├╝r die F1 der JSG Reiskirchen ins gegnerische Tor. Dann war Schluss und alle kleinen Nachwuchskicker waren ├╝bergl├╝cklich.

Insgesamt kann man sagen, dass das Drehen der Partie von einem 3:1 R├╝ckstand zu einer 3:4 F├╝hrung eine tolle Mannschaftsmoral und super Teamleistung darstellt, die sich sicherlich sehen lassen kann.

Es spielten:
Leonard Ernst (Tor), Jannik Gans, Zinedine Zimmer, Anestis Pananis (2), Ruben Feldmann, Xavier Zimmer (2), Jonathan M├Âbus, Pascal Rosenberger, Nevio M├╝nster

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Verdienter Sieg mit Luft nach oben
- ( von: Scheld, Philipp) - 21.09.2014 um 21:21 Uhr
JSG Reiskirchen - JSG Rabenau 6:0 (3:0)

Am Samstag, den 20.09.2014, fand auf dem Sportplatz der JSG Reiskirchen das erste Heimspiel der F1 im Rahmen der Fairplay-Liga 2014/15 statt.

Von Anfang an dominierten die Gastgeber die Partie und zeigten gutes Zweikampfverhalten und eine gute Spiel├╝bersicht. Bereits nach wenigen Minuten konnte Anestis Pananis durch einen tollen Weitschuss die JSG Reiskirchen mit 1:0 in F├╝hrung bringen.
In den ersten 10 Minuten der ersten H├Ąlfte kamen die G├Ąste aus Rabenau fast nicht in die N├Ąhe des Reiskirchener Strafraums, da die Abwehr eine super Leistung ablieferte, indem sie fr├╝h die B├Ąlle erk├Ąmpfte, sehr souver├Ąn die P├Ąsse abfing und anschlie├čend noch sicher nach vorne weiterleitete.

Nach einem pr├Ązisen Zuspiel auf Anestis Pananis, setzte dieser sich mit einem schnellen Antritt auf dem Fl├╝gel durch und verwandelte den Ball unter der Latte zum 2:0. Besonders das Passspiel und die Raumaufteilung der "weinroten" Reiskirchener war besser als zuvor, wodurch Xavier Zimmer einen Abpraller des gegnerischen Torwarts sicher zum verdienten 3:0 im Tor unterbringen konnte.

Hiernach flachte das Spiel jedoch deutlich ab und es fehlte sowohl bei Reiskirchen als auch bei Rabenau die n├Âtige Laufleistung und der Wille um weitere Tore zu schie├čen. Somit blieb es zur Halbzeit beim 3:0.

Nach der Pause zeigte die Reiskirchener Mannschaft wieder einen guten Einsatz, konnte diesen aber im Vergleich mit dem Spiel in Gro├čen-Buseck eine Woche zuvor, nicht ├╝ber die komplette zweite H├Ąlfte aus├╝ben. Daf├╝r ergaben sich diesmal des ├ľfteren sehr sch├Âne und gut ausgespielte Passkombinationen, die eine geschlossene Mannschaftsleistung und viel ├ťbersicht demonstrierten. So auch 5 Minuten nach Wiederanpfiff...

Das mit Abstand beste Zusammenspiel der JSG Reiskirchen war eine traumhafte Passkombi, die als logische Konsequenz das 4:0 nach sich ziehte.
Auf den Au├čen passte Anestis Pananis den Ball in Mitte, wo er von Leon Hadri direkt und trotzdem genau auf den Fl├╝gel zu Xavier Zimmer weitergeleitet wurde, welcher nach ein paar Schritten in Richtung Grundlinie quer r├╝ber legte und den bis dahin sehr gut frei gelaufen Pascal Rosenberger perfekt in Szene setzte, der den Ball als verdienten Lohn nur noch locker ins Tor zu schieben brauchte. - wie gesagt: traumhaft!!!

Danach spielten die Reiskirchener viele Angriffe weiter aus und so war Xavier Zimmer pl├Âtzlich frei durch, aber scheiterte jedoch an dem Torwart der JSG Rabenau. Dieser lie├č den Ball leicht seitlich nach vorne abprallen und Anestis Pananis verwandelte zum 5:0. ├ähnlich ereignete sich ein Spielzug kurz vor Schluss und Anestis Pananis stand wieder goldrichtig und schoss den Ball zum 6:0 Endstand ins Tor.

Zusammenfassend war es eine solide Leistung der F1, die sich Schritt f├╝r Schritt immer weiterentwickelt.

Es spielten:
Leonard Ernst (Tor), Leon Hadri, Yannick Damm, Zinedine Zimmer, Anestis Pananis (4), Ruben Feldmann, Xavier Zimmer (1), Pascal Rosenberger (1), Nevio M├╝nster

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Spiel auf Augenh├Âhe
- ( von: Scheld, Philipp) - 14.09.2014 um 19:15 Uhr
FC Gro├čen Buseck - JSG Reiskirchen 3:3 (0:0)

Am Samstag, den 13.09., ging es f├╝r die F1 der JSG Reiskirchen auf den Sportplatz ins nahe gelegene Gro├čen-Buseck zum ersten Spiel der neuen Runde.

Nach dem man letztes Jahr am gleichen Ort zweistellig deutlich unterlegen war, konnte man besonders gespannt sein und sich auf eine hoffentlich ganz andere Partie freuen.

Sofort nach Spielbeginn erkannte man, dass sich die Reiskirchener Mannschaft im Vergleich erheblich gesteigert hatte und mit besonders viel Motivation, Einsatz und Wille um den Ball k├Ąmpfte und jederzeit bereit war, dies durch eine beeindruckende Laufleistung zu zeigen.
Sowohl der FC Gro├čen-Buseck, als auch die JSG Reiskirchen hatten in der ersten Halbzeit durchaus einige M├Âglichkeiten in F├╝hrung zu gehen, welche jedoch meist von den dichten Abwehrreihen beider Mannschaften oder den souver├Ąnen Torh├╝tern entsch├Ąrft wurden. Somit fielen zwar nach 20 Minuten noch keine Tore, jedoch stand das 0:0 f├╝r eine disziplinierte und k├Ąmpferisch starke Leistung einer ersten H├Ąlfte auf hohem Niveau.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte sich der Gro├čteil der Partie im Mittelfeld ab und wurde von konsequent gef├╝hrten Zweik├Ąmpfen dominiert. Doch pl├Âtzlich konnten sich die Gastgeber einen missgl├╝ckten Abschlag sehr gut aus der Luft abfangen und ihn schnell nach vorne weiterleiten, wo er zum 1:0 F├╝hrungstreffer des FC Gro├čen-Buseck verwandelt werden konnte.
Trotz des R├╝ckschlags wurde die Konzentration der Reiskirchener hochgehalten und die F1 konnte ├╝ber eine sch├Âne Kombination auf dem Fl├╝gel sofort anschlie├čend den 1:1 Ausgleichstreffer durch Jonathan M├Âbus erzielen.

Ohne eine Schnaufpause ging es weiter und blieb dementsprechend auch weiter spannend. Nach einem Foul circa zehn Meter hinter der Mittellinie, hatte die Reiskirchener Mannschaft eine Freisto├čchance in zentraler Position. Diesen schoss Xavier Zimmer f├╝r den gegnerischen Torwart unhaltbar ins Tor - ins Gl├╝ck - zur 1:2 F├╝hrung hinein.

Nachdem nun das Spiel gedreht war, rannten auch wieder die in gelb gekleideten Gro├čen-Busecker Spieler in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden auf das Tor zu, scheiterten aber immer wieder am herausragenden Reiskirchener Torwart Leonard Ernst.
Bei einer gut getretenen Ecke und dem anschlie├čenden Chaos vorm eigenen Tor, war jedoch sogar er machtlos und musste das nicht unverdiente 2:2 hinnehmen. Das Spiel war ausgeglichen und beide Mannschaften spielten tollen Fu├čball!!!

Nach einem erneuten F├╝hrungstreffer zum 2:3, welchen Zinedine Zimmer mit einem erstaunlichen Flugbogen im Tor verwandelte, waren es diesmal kurz vor Schluss wieder die Folgen einer gegnerischen Ecke, die den nun 3:3 Ausgleich und damit auch den Endstand des Spiels ergaben.
Dann war Schluss, Aus und Vorbei....

Alle Spieler waren nach toller Leistung platt und stolz auf das f├╝r beide hochverdiente und extrem spannenden Unentschieden.

Es spielten:
Leonard Ernst (Tor), Leon Hadri, Yannick Damm, Zinedine Zimmer (1), Anestis Pananis, Ruben Feldmann, Xavier Zimmer (1), Jonathan M├Âbus (1), Pascal Rosenberger und Nevio M├╝nster

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Viel Spannung, viel Chaos, viele Tore
- ( von: Scheld, Philipp) - 07.09.2014 um 22:03 Uhr
JSG Reiskirchen - JSG Lumda 8:6 (5:1)

Bei der Saisoner├Âffnung der JSG Reiskirchen und der damit verbundenen Vorstellung aller Jugendteams am Sonntag, den 07.09.2014, standen sich die G├Ąste aus Lumda und die JSG Reiskirchen in einem aufregendem Freundschaftsspiel gegen├╝ber.

Von Anfang an herrschte ein hohes Tempo in der Partie und es wurde mit vollem Einsatz gesprintet und um den Ball gek├Ąmpft. Trotz allem zeigte die Reiskirchener Mannschaft in den ersten Minuten dennoch mehr Leidenschaft und Zielstrebigkeit und konnte somit in F├╝hrung gehen.
Nachdem man weitere Tore in der ersten Halbzeit besonders durch gutes Zweikampfverhalten, tolle Durchsetzungsf├Ąhigkeit und schnelle Antritte erzielen konnte, war man jedoch auch des ├ľfteren in der Abwehr recht unkonzentriert und musste deswegen auch ein sch├Ân rausgespieltes Gegentor der G├Ąste hinnehmen. Zur Pause stand es also nach 20 Minuten 5:1 f├╝r die in "weinrot" gekleideten Reiskirchener, was aufgrund einer starken Laufleistung auch in Ordnung ging.

Die zweite H├Ąlfte begann ├Ąhnlich wie die erste beendet wurde, doch dies sollte sich aber schon nach wenigen Minuten ├Ąndern.
Die JSG Lumda kam besser ins Spiel und konnte sich auch nun des ├ľfteren im Zweikampf gut behaupten. Der Einsatz der Gastgeber reichte nun nicht mehr aus und das bereits in der ersten Halbzeit ungenaue oder gar fehlende Passspiel machte sich nun bemerkbar. Hinzu kam das teilweise chaotische Stellungsspiel in Kombination mit einer ungeordneten Raumaufteilung und einem unkonzentrierten Positionsspiel.

Dadurch war kurz vor Schluss der deutliche Vorsprung dahin und die JSG Lumda konnte den Ball zum zwischenzeitlichen 6:6 Ausgleich ins Tor schie├čen. An Spannung hat es jedenfalls nicht gemangelt...
In den letzten Minuten konnte die Mannschaft aus Reiskirchen dann doch noch mit einer sch├Ânen Kombination und einer Einzelleistung wieder in F├╝hrung gehen, und diese auch bis zum Abpfiff verteidigen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es insgesamt sicherlich ein verdienter Sieg war, mit tollem Einsatz und super Zweik├Ąmpfen. Trotz allem besteht noch ein gro├čes Verbesserungspotenzial in Sachen fl├╝ssiges Passspiel, Spiel├╝bersicht und Positionsspiel.

Es spielten:
Anton Ostermiller (Tor),Jannik Gans, Leon Hadri (2), Leonard Ernst, Yannick Damm (1), Zinedine Zimmer, Anestis Pananis, Xavier Zimmer (2), Jonathan M├Âbus (2), Nevio M├╝nster, Leonard Hasselbach

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld

F1: Startklar f├╝r die neue Saison
- ( von: Scheld, Philipp) - 15.08.2014 um 20:10 Uhr
Die Sommerpause der nun neuen F1-Junioren neigt sich langsam dem Ende entgegen und die Vorfreude auf die neue Saison 2014/15 steigt!

In der f├╝nften Ferienwoche startet die F1 der JSG Reiskirchen dann mit dem Training f├╝r die neue Runde:

Montag, den 25.08.14, um 17:00 Uhr in Reiskirchen
Mittwoch, den 27.08.14, um 17:00 Uhr in Bersrod

F├╝r die folgenden Wochen wird vorerst auch montags und mittwochs, am gleichen Ort und um die gleiche Uhrzeit weiter trainiert.

Noch sch├Âne und entspannte Ferien. :-)

LG Markus Zimmer und Philipp Scheld